Dragon Age: Sanctuary

Tevinter Troubles

Das ungute Gefühl, das die Gruppe im Bezug auf die Einladung der beiden Tevinter Magier Acanthio Rufius und Munia Friscus hatte stellte sich noch als untertrieben heraus. Kaum hatten sie zu essen begonnen wurden sie ohnmächtig und wachten angekettet in einem Verließ auf in dem es viele Fallen gibt.

Im ersten Raum sind die Ketten mit denen die einzelnen Personen am Hals gefesselt sind miteinander verbunden und die Schlüssel zu ihnen hängen in der Mitte des Raumes. Nur durch Zusammenarbeit ist es möglich, die Leute zu befreien ohne sie zu strangulieren.

Im zweiten Raum finden sie ein Bild von einer ruhigen, sonnigen Hügellandschaft – und ihre Ausrüstung wieder. Wer jedoch zu lange das Bild betrachtet wird hineingesaugt und muss dort blutrünstige dämonische Schafe bekämpfen, was denen, die vor dem Bild stehen als Momentaufnahmen dargestellt wird. Als alle besiegt sind, sieht man noch einen Haufen toter Schafe in der Landschaft auf dem Bild.

Im dritten Raum ist der Boden eine große Kippplatte. Reaggo, der vorstürmt rutscht unter die Platte, wo Eisenspieße auf ihn warten. Der Gruppe gelingt es schließlich ein Seil zu spannen und Reaggo unter dem Boden heraus zu holen.

Im vierten Raum Befindet sich eine kleine Vertiefung in der das Schloß für die Tür zum nächsten Raum angebracht ist. Sobald Mia in das Loch hinunter steigt geht über ihr ein Gitter zu und der Boden bewegt sich langsam nach oben. Sie hat nur noch wenige Augenblicke Zeit, das Schloss zu knacken bevor sie zerdrückt wird, und dies gelingt ihr bravourös.

Im fünften Raum findet die Gruppe sechs Steinpodeste auf denen die sechs Elemente Feuer Wasser, Wind, Erde, Blitz und Licht abgebildet sind. Darüber steht folgender Spruch:
“Fire burns bright
and Wind makes you take flight.
Water will boil
along rocky soil.
Flashy sparks will conceal
the light at you heel.”

Als sie das Feuer-Symbol berühren erscheint ein Feuer-Dämon. Derjenige, der das Wasser- Symbol berührt wird vergiftet. Beim Wind-Symbol fangen alle an zu schweben und die massive Steintür beginnt zu rotieren. Die Gruppe manövriert sich durch den Spalt in den nächsten Raum.

Im letzten Raum finden sie ein Buch, das bei Berührung dem Benutzer einen schlag versetzt. daneben liegt ein Zettel auf dem eine Kombination aus Zahlen steht. Zusätzlich gibt es ein Tintenfass und eine Feder sowie ein weißes Brett an der Wand. Die Gruppe findet mit Hilfe der Zahlenkombination aus dem Buch die richtigen Worte heraus. “Ut vadat et serviat fideliter”“So gehe und diene treu”. Sobald sie diese auf das Brett geschrieben haben brennt sich die Schrift in roten Lettern ein und die Tür aus dem Verließ öffnet sich.
Als Edgar Strong noch dazu schreibt “Edgar was here” bekommt er einen massiven Stromschlag.

Wieder aus dem Verließ durchsuchen sie das Haus und finden die beiden Tevinter Magier tot und entsetzlich entstellt vor einem Eluvian vor. In diesem Moment kommt eine Truppe Templer in das haus gestürmt, da dort Schreie gehört wurden. Nachdem auch diese die toten Magier vorfinden wollen sie Thezz verhaften, da sie von auch von dessen Ausbruch in der Taverne erfahren haben.
Es gelingt der Gruppe den Obersten Verzauberer und den Anführer der Tempel von ihrer Unschuld zu überzeugen.

Mia hat sich inzwischen im Haus der Magier umgesehen und im Arbeitszimmer ein Tagebuch von Acanthio Rufius und Briefe an dessen Tochter gefunden. In seinen Aufzeichnungen bei der Suche nach dem Artefakt schreibt er, dass er das “Schwarze Ajah” für verantwortlich hält.

Die Gruppe sucht in der Bibliothek der Universität nach Hinweisen und findet heraus, dass Ajah ein altes elfisches Wort ist das soviel wie “Gruppe” bedeutet.
Sie beschließen nochmals das Haus der Magier zu untersuchen und erkennen dabei, dass der Eluvian noch aktiv ist. Den Templer namens Cullen, der als Wache abgestellt war nehmen sie kurzerhand mit und durchschreiten das Portal auf der Suche nach Antworten.

Comments

andi_chan

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.