Dragon Age: Sanctuary

The Way to Tevinter

Die Gruppe betritt in Val Royeaux den Eluvian in der Tevinter-Botschaft. Auf der anderen Seite des Spiegels erwartet sie Dunkelheit und viele Wege, die immer wieder an Knotenpunkten aufeinander treffen. An diesen Knotenpunkten können sie alte elfische Worte für “Mensch” und “Magie” entziffern, was einen Weg nach Tevinter ausweist. Spuren können sie keine finden. Kurz vor dem Ausgang den sie gesucht haben werden sie von einem Wesen angegriffen, das später als Machin Shin identifiziert wird.

Sie verlassen die Wege durch einen weiteren Eluvian, der sich im Keller eines Hauses befindet, das anscheinend in Minrathous, der Hauptstadt von TEvinter steht. Sie beschließen, die Herrin des Hauses, Severina Rufius aufzusuchen und über den Tod ihres Vaters und, was er davor mit ihnen angestellt hat zu informieren. Severina zeigt sich als viel vernünftiger, als sie es von einer Tevinter-Magierin erwartet hätten. Sie gibt ihnen sogar einen Brief mit, der ihnen dabei helfen soll, Nachforschungen über das Schwarze Ajah im Magierturm von Minrathous anzustellen.

Mia sieht sich zunächst in der Stadt ein wenig um, und ist überrascht davon wie zivilisiert sich das Volk von Tevinter zeigt. Außerdem findet sie eine Unterkunft für die Gruppe in der Taverne zur “Silbernen Kugel”. Dalen und Reaggo machen sich auf den Weg zum Magierturm. Dank dem Schreiben von Severina, in dem diese für sie uneingeschränkten Zugang zum Turm fordert, da sie den Tod ihres Vaters untersuchen, können sie in der Bibliothek erste Nachforschungen anstellen.
Am Abend in der Taverne erfahren sie, dass gerade die 3-tägigen Festlichkeiten anlässlich der Abspaltung der Andraste-Kirche von Tevinter im Gange sind, die in einer Prozession durch die Stadt gipfeln werden.

Insgesamt können sie folgendes in den Archiven des Magierturms herausfinden: Das Schwarze Ajah ist eine sehr alte Gruppierung, die auf die Zeit zurückgeht, in der noch die alten Drachengötter angebetet wurden. Zuerst diente das Schwarze Ajah dem Feuergott Toth, später dann Urthemiel, dem Erzdämon der letzten Verderbnis, der für Schönheit und Fruchtbarkeit angebetet wurde. Die Vereinigung besteht immer aus 13 Magierinnen. Bei der Gründung der Andraste-Kirche von Tevinter 3:87 Towers stellten sie sich gegen den schwarzen Göttlichen Valhail und schließlich wurde die Gruppierung 4:53 Black verboten.
Schließlich durchsuchen sie auch das Arbeitszimmer von Acanthio Rufius und finden heraus, dass es durch sehr starke Magie vor Einblicken von außen geschützt ist. Unter dem Schreibtisch befindet sich außerdem ein Buch, das man zwar fühlen, aber aufgrund der Schutzzauber nicht sehen oder entfernen kann. Dalen und Thezz sind mit dieser Art von Magie überfordert und bitten Severina um Hilfe. Diese hebt mit Hilfe eines Angreal die Barriere auf, und die Gruppe kann das Buch untersuchen. Es befinden sich darin Aufzeichnungen über die Mitglieder des Schwarzen Ajah, die 250 Jahre zurück reichen. Auch eine Liste von 10 der vermuteten aktuellen Mitglieder befindet sich darin.

Comments

andi_chan

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.